K2 home design

MAgazin

So sehen moderne Luxusküchen aus

Veröffentlicht von K2 home design

19. Juli 2021

Vorbei sind die Zeiten, in denen eine Küche als Ort angesehen wird, an dem man ausschließlich kocht und eventuell isst. Gerade Luxusküchen sind deutlich umfangreicher ausgestattet. Dies bezieht sich selbstverständlich nicht nur auf die verarbeiteten Materialien, sondern auch auf die technischen Geräte sowie die allgemeine Ausstattung. Sie verschmilzt nicht selten mit dem Wohnraum und muss nicht nur funktionell sein, sondern auch gut aussehen.

Keine Frage: Der Trend geht immer mehr in Richtung Luxusküchen. Was aber macht eigentlich eine Luxusküche aus?

Was unterscheidet Luxusküchen von Designerküchen?

Der Unterschied lässt sich nur schwer definieren. Es gibt Küchen, die von Star Designern entwickelt wurden und deshalb den Namen „Designerküche“ tragen. Bei uns hingegen ist letzten Endes jede Küche eine Designerküche, da sie nach Ihren Wünschen passend individuell geplant und designt wurde. Es muss nicht zwingend eine Küche vom Star Designer sein – wichtig ist, dass Sie schließlich mit dem Endergebnis zufrieden sind und Ihre Wünsche erfüllt und umgesetzt werden konnten. Oftmals lassen sich Küchen vom Küchenstudio sogar individueller gestalten als so genannte Designerküchen vom Stardesigner XY.

Eine Luxusküche orientiert sich an modernen Gestaltungsprinzipien und es werden dabei exklusive Materialien verwendet, die auch in der modernen Architektur vorkommen. Übrigens ist auch die Auswahl der Materialien einem Wandel unterlegen. Derzeit kommen bei Luxusküchen oftmals Materialien wie Glas und Stahl, Naturstein und Massivholz zum Einsatz. Auch Hochglanzküchen haben nichts an ihrer Beliebtheit eingebüßt.

Wichtig ist aber auch, dass die Materialien gekonnt aufeinander abgestimmt sind und ein optisch ansprechendes Gesamtbild ergeben.

Die Materialien der Luxusküchen

Das Material ist so entscheidend, dass wir gerne noch mal separat drauf eingehen. Immerhin steht und fällt die Qualität der Küche mit dem Material. Solche Premiumküchen werden sicherlich nicht aus enorm günstigen Sperrholz- oder aus Spanholzplatten gefertigt sein. Ehre, wem Ehre gebührt: Bei Luxusküchen kommen nur hochwertige und langlebige Materialien zum Einsatz. Und das ist auch gut so, denn wenn Sie viel Geld für Ihre Traumküche in die Hand nehmen, wollen Sie schließlich auch viele Jahre etwas davon haben.

Insofern ist es also naheliegend, in einer Luxusküche Materialien wie Stein, Granit, Keramik, Glas, Edelstahl und auch Massivholz einzusetzen. All diese Werkstoffe lassen sich hervorragend miteinander kombinieren und ergeben insgesamt ein stimmiges Gesamtbild. Welche Materialien Sie im Einzelnen bevorzugen, ist Geschmackssache. Um sich selbst die Entscheidung zu erleichtern, können weitere Aspekte, wie beispielsweise der Pflegebedarf, mitbedacht werden. So ist Massivholz etwas pflegeaufwendiger als Stein oder Keramik.

Eine Luxusküche aus Stein ist in jedem Fall eine gute Wahl, denn es handelt sich dabei um ein Naturprodukt, welches langlebig und äußerst robust ist. Die Struktur ist je nach Steinsorte immer wieder anders, so dass sich dabei unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten ergeben.

Besonders schön sind Kombinationen aus verschiedenen Werkstoffen wie Stein mit Edelstahl oder Stein mit Holz.

Farben und Formen in einer Luxusküche

Eine Luxusküche zeichnet sich meistens durch eine strenge und klare Linienführung aus. Daraus entstehen einheitliche Flächen und eine besonders edle Optik. Luxusküchen bieten viel Platz, sie sind durchdacht und auf die Optik wird natürlich ebenfalls ein besonderes Augenmerk gelegt. So kommen bei Luxusküchen oftmals grifflose Fronten zum Einsatz, dass die flächige und großzügige Optik nicht gestört wird.

Eine durchgängige Front, auch in Bezug auf die Maserung des Materials ergibt einen modernen, geradlinigen Look.

Bei einer Luxusküche gilt normalerweise der Grundsatz „Form folgt Funktion“ – das heißt es gibt so gut wie keine Schnörkel oder Verzierungen. Der Fokus liegt auf der Funktion, sodass die Form entsprechend dieser angepasst werden kann. Die Küche muss einen praktischen Wert haben, was auch beim Einbau der Geräte berücksichtigt wird.

In Bezug auf die Farbgebung zeichnen sich Luxusküchen meistens durch eine ein- oder zweifarbige Gestaltung aus. Schwarz, Weiß und Grau liegen derzeit im Trend. Oder man greift auf luxuriöse Materialien zurück, deren Eigenfarbe zum Stilmittel wird – zum Beispiel Stein, Edelstahl oder Lack.

Durch kleine Details und Deko-Elemente ist es schließlich noch möglich, die klaren Linien etwas zu brechen. Dezente Farbtupfer geben den Luxusküchen ein wenig Verspieltheit zurück, welche sie wohnlicher wirken lässt.

So oder so sind Luxusküchen nicht nur schön anzusehen, sondern machen auch in Sachen Funktionalität niemandem etwas vor.

Die Geräte in der Luxusküche

Bei einer Luxusküche spielt die Küchenausstattung eine ganz entscheidende Rolle. Hierbei werden keine Kompromisse eingegangen. Die Geräte sind nicht nur äußerst funktionell, sondern passen im Design genau zur Küche. Es handelt sich fast immer um Einbaugeräte, die mit der Küchenfront verschmelzen. Es darf aber auch mal ein überdimensionierter Kühlschrank aus Edelstahl sein, der als Solist auftritt.

Von vielen namhaften Herstellern wie Siemens oder V-ZUG gibt es eigene Geräteserien, oder beispielsweise auch von Liebherr einige Kühlgeräte, die durch ein außergewöhnliches Design und durch ihre innovative Technologie auffallen. Das Smarthome kommt immer mehr zum Einsatz, so dass die Küche intelligent ist und „mitdenkt“.

Aber auch der Hersteller Bora schafft es seine innovativen Dunstabzüge elegenat und zugleich unauffällig, gemeinsam mit seinen hochmodernen Kochfeldern, in Ihre Luxusküche zu integrieren. Genauso der Hersteller Quooker, der einen Wasserhahn entwickelt hat, welcher nicht nur kaltes oder warmes Wasser zur Verfügung stellt, sondern zudem kochendes Wasser direkt aus dem Hahn fließen lässt, ebenso wie sprudelversetztes Wasser. 

Eine Luxusküche sieht immer ein wenig so aus, als wenn darin nicht gearbeitet werden würde. Einbaugeräte verschwinden hier in den Fronten, auf der Arbeitsplatte steht nichts herum, weil alles irgendwo integriert oder schlau versteckt ist. Aber das täuscht. Luxusküchen sollen nicht nur gut aussehen, sie sollen auch funktionieren. Kleinigkeiten können bei einer Luxusküche platzsparend verstaut werden, so dass sie die Gesamtoptik nicht stören. Ist die Küche intelligent konzipiert, kann darin natürlich auch gekocht werden – und wie!

Stilelemente bei Luxusküchen

Luxusküchen zeichnen sich meistens durch viel Platz und Stauraum aus. Deswegen kommt bei einer Luxusküche häufig eine Kücheninsel zum Einsatz. Außerdem sind Luxusküchen anpassbar an den Kunden. Küche von der Stange gehören der Vergangenheit an. Eine Küche muss den Vorlieben und Gepflogenheiten ihres Besitzers entsprechen. Eine puristische und moderne Küche soll also schlichtweg zu ihrem Besitzer passen; nicht nur, was die Optik, sondern auch was die Funktionsweise anbelangt.

Falls Sie nun auch inspiriert sind und Ihre Luxusküche elegant aber auch sinnvoll planen möchten, besuchen Sie gerne unser Einrichtungshaus in Erfurt oder unseren Store für Einrichtung und Küchen auf Mallorca. Für eine umfangreiche Beratung stehen wir bei K2 jederzeit gerne zur Verfügung. 

Dies könnte Ihnen auch gefallen …

Bleiben Sie in Kontakt

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken.