K2 home design

MAgazin

5 Tipps für eine gelungene Küchenplanung Ihrer Designerküche

5 Tipps für eine gelungene Küchenplanung Ihrer Designerküche.

Veröffentlicht von K2 home design

13. Oktober 2021

Die Küchenplanung einer Designerküche kann viel Spaß machen. Jedoch sind hier einige Dinge zu beachten, auf die wir näher eingehen, um Ihnen die Planung zu erleichtern und sicherzustellen, dass die Designerküche genau nach Ihrem Geschmack umgesetzt wird. Lesen Sie nun nach, worauf Sie unbedingt achten sollten, wenn Sie Ihre Traumküche planen.

1. Die Arbeitsfläche und Höhe

Bei der Küchenplanung einer großen Küche, ist eine Kücheninsel eine sinnvolle Idee.

Ausreichend Arbeitsfläche ist ein absolutes Muss, wenn Sie eine Küche haben möchten, in der Sie bequem kochen können. Besonders unproblematisch ist dies, wenn Sie eine große Fläche zur Verfügung haben. In diesem Fall können Sie beispielsweise über eine Kücheninsel nachdenken. Ob Sie diese im Endeffekt dann für die Herdplatte nutzen, oder hier alle Zutaten bearbeiten möchten, bleibt natürlich Ihnen überlassen. Besonders praktisch sind hier beispielsweise die ST-ONE Designerküchen aus Marmor aufgebaut. Machen Sie sich vor der Planung Gedanken darüber, wie groß die Arbeitsfläche sein soll und wo diese platziert ist. Haben Sie keinen Platz zur Verfügung, können Sie über eine ausklappbare Arbeitsfläche nachdenken. Die Möglichkeiten sind hier sehr groß. Damit Sie bequem arbeiten können, sollten Sie auch die Höhe bedenken, auf der die Arbeitsfläche platziert wird.

2. Die baulichen Voraussetzungen

Vor der eigentlichen Küchenplanung müssen die baulichen Vorraussetzungen betrachtet werden.

Natürlich auch zu beachten, sind die baulichen Voraussetzungen. Nicht in jedem Raum kann eine Designerküche installiert werden. Sie benötigen zum einen Stromanschlüsse und zum anderen einen Wasseranschluss, an dem Sie sowohl einen Backofen als auch eine Spülmaschine, beispielsweise von Gaggenau, anschließen können. Für ein einfaches Planen der Küche können Sie die Anschlüsse auf einer Skizze aufzeichnen und so passend zu diesen Ihre neue Küche planen. Sind die Anschlüsse so platziert, dass Ihnen dies nicht gefällt, können Sie mit Fachpersonal Rücksprache halten und abklären, ob es möglich ist die Anschlüsse umzubauen.

Außerdem gehört das Ausmessen der verfügbaren Fläche zu den baulichen Voraussetzungen. Denn nur, wenn Sie wissen, wie viel Platz Sie insgesamt in Ihrer Küche haben, können Sie diese optimal planen, sodass die Designerküche weder zu klein, noch zu groß wird.

3. Ausreichend Stauraum einplanen

Ausreichend Stauraum ist in jeder Küche wichtig.

Stauraum ist das A und O einer ordentlichen Küche. Zudem ist viel Stauraum praktisch. Sie haben alle Geräte greifbar und können diese nach dem Gebrauch einfach wieder verstauen. Stauraum kann in Form von Schränken, Regalen oder Schubladen geschaffen werden.

Schränke und Schubladen haben hier den Vorteil, dass diese geschlossen sind und nicht so oft gereinigt werden müssen. Zudem sehen diese ordentlicher aus. Stauraum in der Küche können Sie durch Einbauschränke, Hängeschränke oder Schubladen schaffen. Wie bei der Arbeitsfläche auch, ist eine Kücheninsel sehr praktisch, um viel Stauraum zu schaffen.

4. Die Geräte

Bei der Küchenplanung dürfen die Geräte nicht außer Acht gelassen werden.

Planen Sie Ihre Küche direkt mit den entsprechenden Geräten oder dem Platz hierfür. Wichtig sind neben dem Waschbecken ein Backofen, Kochplatten, Kühlschrank und Spülmaschine. Diese sollten nicht nur bei der Planung bedacht, sondern auch definiert werden. Welche Ansprüche haben Sie an diese? Reichen Ihnen vier Kochplatten aus oder brauchen Sie mehr? Wie groß sollten Kühlschrank und Geschirrspüler sein? Befassen Sie sich mit diesen Fragen und stellen sicher, dass Sie hochwertige Geräte, wie zum Beispiel von Quooker oder BORA, verwenden, um die Küche zu vervollständigen und auszustatten. Leider kommt es immer wieder vor, dass Menschen, die Ihre Küche planen hier keinen ausreichenden Wert drauf legen und später enttäuscht sind.

5. Der Stil der Küche

Zu guter Letzt spielt natürlich auch der Stil Ihrer zukünftigen Küche eine große Rolle. Soll diese Wärme ausstrahlen und als Versammlungsort dienen oder eher minimal und somit sehr ordentlich aussehen? Sie haben die Möglichkeit aus verschiedenen Materialien die passenden auszuwählen. So können Sie Ihre Designerküche aus Holz im Landhausstil planen, Fliesen für eine moderne Küche aussuchen, die leicht zu reinigen sind oder auf ein ganz besonderes, einzigartiges Material wie Marmor zurückgreifen. Wichtig ist, dass Sie wissen, was Sie von der Designerküche erwarten. Machen Sie sich ebenfalls Gedanken um die Farben. Soll Ihre Küche eher hell oder dunkel gestaltet werden?

Mit diesen 5 Punkten ist es wirklich leicht an alle wichtigen Aspekte zu denken, die bei der Planung Ihrer Designerküche eine Rolle spielen. Sie können Ihrer Kreativität hier wirklich freien Lauf lassen und den Traum einer Küche nach Ihren Vorstellungen wahr werden lassen. Überfordert Sie die Planung der Designerküche, können Sie natürlich auch das Fachpersonal von K2 jederzeit um Rat fragen. Hier können Sie auch Anregungen zu Küchen, die in Ihre Räumlichkeiten passen, erhalten und die Planung vereinfachen.

Mehr Wohnkonzepte finden Sie in unserem Store in Erfurt.

Dies könnte Ihnen auch gefallen …

Bleiben Sie in Kontakt

Folgen Sie uns in den sozialen Netzwerken.